Healthy Chocolate Chip Bananabread | Gesunder Bananenkuchen

Healthy Chocolate Chip Bananabread | Gesunder Bananenkuchen

Werbung | Bananenbrot – ursprünglich eine Spezialität aus den USA. Kein „Brot“ im klassischen Sinne, sondern eher eine gesunde Alternative zu Kuchen und anderen Süßigkeiten. Doch das Original aus den USA ist alles andere als kalorienarm oder „gesund“. Inzwischen gibt es jedoch viele verschiedene Varianten – gibt man bei Google „Bananenbrot Rezept ein“, kommen unendlich viele Ergebnisse. Ob glutenfrei, zuckerfrei, paleo oder vegan – für jeden sollte etwas dabei sein.

Um ein Bananenbrot zuzubereiten, musst du kein großer Bäcker sein – es lässt sich wirklich sehr schnell und einfach zubereiten. Ob als Snack oder zum Frühstück – so ein saftiges Bananenbrot ist einfach unglaublich lecker! Ich liebe Bananenbrot und könnte es wirklich ständig essen, deswegen möchte ich euch heute mein aktuelles Lieblingsrezept für Bananenbrot vorstellen.

Die Vorteile liegen klar auf der Hand:

Man kann sich sehr schnell und einfach einen unglaublich leckeren und saftigen Kuchen zubereiten. Noch dazu kannst du Reste verwerten, wenn du noch Bananen übrig hast, die so langsam braun werden.

Es kann sowohl als Frühstück, als auch als Snack zwischendurch dienen.
Mein Tipp: Unglaublich gut schmeckt Bananenbrot natürlich, wenn es direkt warm aus dem Ofen kommt. Dazu Nussmus – ein Traum!

Ideal für Kinder statt Kuchen!

Zwar ist das Bananenbrot mehr Kuchen als Brot, doch ohne Zuckerzusatz eignet es sich super als gesunde Alternative zu Kuchen für Kleinkinder. Ich bin mir sicher, sie werden es lieben!  

Du suchst noch mehr leckere und gesunde Rezepte?

Nun aber zu meinem Rezept für mein Healthy Chocolate Chip Bananabread. Ich wünsche dir viel Spaß beim Nachbacken und freue mich natürlich auf deine Bewertung und einen Kommentar ganz unten auf dieser Seite. Teile auch gerne ein Foto deiner Bananenkuchen-Kreation auf Instagram und markiere mich dort und verwende den Hashtag #fitmitlaura. Ich freue mich sehr auf deine Kreation!

Bananenkuchen

Healthy Chocolate Chip Bananabread

LauraSchulte
Mein Lieblingsrezept für einen Bananenkuchen – schnell, einfach und unglaublich lecker!
5 von 2 Bewertungen
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.
Portionen 1 Backform
Kalorien 1257 kcal

Zutaten
  

  • 100 g Haferflocken
  • 50 g Total Protein (ich nehme am liebsten „Keksteig“ für dieses Rezept) alternativ: Gleiche Menge Mehl/Mandelmehl und ein anderes Süßungsmittel. Kokosblütenzucker, Erythrit, Dattelsüße, Agavendicksaft o.ä.
  • 50 g Dinkelmehl/ Mandelmehl/ Erdnussmehl
  • 2-3 Reife Bananen (püriert)
  • 1 Apfel (fein gerieben) alternativ: 100g Apfelmark
  • 1 Ei
  • 1/2 Pck. Backpulver
  • 20 g Schokodrops oder Walnüsse, Blaubeeren (nach Geschmack)
  • Prise Zimt

Anleitungen
 

  • Den Backofen auf 180° Umluft vorheizen.
  • Die Bananen pürieren, den Apfel fein reiben. Die trockenen Zutaten in einer großen Schüssel miteinander vermengen, anschließend das Bananenpüree, Apfel sowie das Ei hinzugeben. Einen guten Schuss Wasser oder Milch hinzugeben, sodass eine cremige Konsistenz entsteht.
  • Abschließend die Schokodrops unterrühren.
  • Den Teig in eine geeignete Form geben (rund, eckig – alles möglich). Ich verwende meist eine Silikonform – ansonsten die Form gut einfetten oder mit Backpapier auslegen.
  • Den Bananenkuchen für etwa 20 Minuten backen. Dann mit etwas Alufolie oder einem Backpapier abdecken, damit der Kuchen nicht zu dunkel wird, und nochmals für 10 Minuten backen.
  • Rausholen und genießen! 🙂

Notizen

  • Ich verwende sehr gerne das Total Protein zum Backen. Sowohl die Qualität als auch der Geschmack sind wirklich top und noch dazu ist besitzt es perfekte Backeigenschaften, da es ein Whey-Casein Mix ist.
  • Doch es ist bei keinem meiner Rezepte ein MUSS, in der Regel könnt ihr es durch Dinkelmehl oder Mandelmehl ersetzen. Ihr müsst nur beachten hier alternativ zu süßen beispielsweise durch Erythrit, Kokosblütenzucker, Datteln, reifen Bananen o.ä.
  • Dieses Rezept ist im Übrigen auch wahnsinnig flexibel und kann beliebig abgewandelt werden: Statt Schokodrops könnt ihr auch Nüsse, Rosinen oder Datteln verwenden.
  • Die Kalorien- und Nährwertangabe bezieht sich auf das komplette Bananenbrot, welches je nach Größe mindestens 12-15 Stücke ergibt: 1.257 Kalorien, 73g Protein, 120g Kohlenhydrate, 49g Fett
Keyword Banana, Bananabread, Banane, Bananenbrot, Bananenkuchen, einfach, gesund, gesunder kuchen, healthy, Käsekuchen, lecker, schnell

*Werbung: Das Total Protein sowie das Chunky Flavour kannst du auf morenutrition.de bestellen. Es gibt auch Proben, wenn du dich erstmal durchtesten möchtest.
More Nutrition ist mein Supplement Sponsor, mit meinem Code „FitLaura10“ kannst du dir bei jeder Bestellung 10% sparen, ich werde dadurch mit einer Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo, wann und wie Du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich Dir überlassen. Wenn du dich jedoch dazu entscheidest dort zu bestellen, würde ich mich natürlich riesig freuen, wenn du mich unterstützen möchtest. DANKE ♡

Du willst noch mehr Rezepte? Folge mir auf Instagram @fit__laura für neue Rezepte und mehr. Hast du etwas nachgebacken? Dann tagge dein Bild mit @fit__laura. Ich freue mich auf eure Kreationen!

Laura

Dieser Beitrag hat 4 Kommentare

  1. Kerstin

    5 stars
    Einfach nur himmlisch….. und perfekt, wenn einem mal der Heißhunger auf Süßes überkommt. Es ist süß, fudgy und schokoladig. Ich habs mit dem Total Protein „cremige Honig-Milch“ und Erdnußmehl gebacken. War richtig lecker.

    1. LauraSchulte

      Danke für dein Feedback liebe Kerstin, das stimmt! Klingt toll. Liebe Grüße

  2. Marion L.

    5 stars
    Meeega gut geworden! Hab das Total Protein Eiskaffee genommen und Erdnussmehl Danke für das tolle Rezept!

    1. LauraSchulte

      Das freut mich so sehr, vielen lieben Dank für das tolle Feedback liebe Marion! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating