Kokos-Gemüsecurry mit Naan-Brot

Kokos-Gemüsecurry mit Naan-Brot

Werbung | Was ich persönlich an Curry so liebe? Es ist einfach ein unglaublich vielseitiges und leckeres Gericht. Currys haben keine festgelegten Zuaten, je nach Herkunftsregion können sie sich stark unterscheiden.

Es gibt vegetarische Currys, Currys mit jeglicher Art von Fleisch oder Fisch oder auch vegane Varianten. Dazu wird meistens Reis oder Brot wie zum Beispiel ein Naan serviert. Die enthaltenen Gewürze sind von Region zu Region unterschiedlich, typische Gewürze sind jedoch Kurkuma, Chili, Koriander, Kreuzkümmel, Ingwer und Zimt.

Ich esse und koche wahnsinnig gerne Curry und möchte euch heute einer meiner Lieblings-Varianten vorstellen. Ein einfaches, aber unglaublich leckeres Kokos-Gemüsecurry! Für mich ein richtiges Soulfood!

Was ich an Curry so liebe:

  • Die Zutaten – Gemüse, Kokosmilch, Zwiebeln, Knoblauch, Currypaste und Reis. Das sind Lebensmittel, die ich vermutlich die meisten eh zuhause auf Lager haben.
  • Die Zubereitung – im Prinzip müssen wir nur etwas Gemüse klein schneiden, alle Zutaten in einen Topf oder in eine Pfanne geben, das Ganze etwas köcheln lassen und fertig.
  • Die Flexibilität – ein Curry eignet sich einfach perfekt, um Vorräte aufzubrauchen. Und je nach Wunsch lässt es sich vegetarisch, vegan, mit Fleisch oder Fisch zubereiten. Für jeden ist etwas dabei!

Nun kommen wir also zu meinem Rezept für das leckere Kokos-Gemüsecurry mit Naan. Ich wünsche dir viel Spaß mit dem Rezept und freue mich natürlich auf deine Bewertung und einen Kommentar ganz unten auf dieser Seite. Teile auch gerne ein Foto deiner Kreation auf Instagram und markiere mich dort und verwende den Hashtag #fitmitlaura. Ich freue mich sehr auf deine Kreation!

Du bist auf der Suche nach weiteren leckeren, vegetarischen Rezepten?

CURRY

Kokos-Gemüsecurry mit Naan-Brot

LauraSchulte
Dieses leckere Gemüsecurry ist schnell & einfach zubereitet und noch dazu sehr gesund. Zusammen mit etwas Reis oder einem selbstgemachten Naan kann es zu jeder Saison serviert werden!
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 15 Min.
Gericht Hauptgericht
Portionen 2 Portionen
Kalorien 610 kcal

Zutaten
  

  • 750 g Gemüse der Saison z.B. Karotten, Zucchini, Brokkoli, Zuckerschoten
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Currypaste
  • 100 ml Kokosmilch
  • 100 g Kichererbsen
  • Curry, Kurkuma, Salz nach Belieben
  • Zitronengras und Zitronenblätter optional
  • 1/2 TL Palmzucker/Kokosblütenzucker
  • Koriander nach Belieben
  • Kokosöl
  • 20 g Cashewnüsse
  • 75 g Reis

Für das Naan-Brot (2 Stück):

  • 100 g Dinkelmehl (630er)
  • 50 g Total Protein "Geschmacksneutral" (-10% mit "FitLaura10" bei morenutrition.de) optional mehr Mehl z.B. auch Kichererbsenmehl, Mandelmehl
  • 75 g Magerquark oder Joghurt
  • 1/2 TL Backpulver
  • Prise Salz und optional Gewürze wie Curry, Kurkuma und frische Kräuter
  • Schluck Wasser

Anleitungen
 

  • Gemüse waschen und in mundgerechte Stücke schneiden. Knoblauch und Zwiebel schälen und fein würfeln.
  • Den Reis nach Packungsanweisung zubereiten. Die Cashewnüsse in einer Pfanne anrösten und anschließend beiseite stellen.
  • In einer Pfanne etwas Kokosöl erhitzen, Zwiebel und Knoblauch andünsten. Die Currypaste dazugeben, kurz verrühren und anschließend mit der Kokosmilch und etwas Wasser/Gemüsebrühe abschütten. Das Gemüse sowie die Kichererbsen dazugeben, nach Belieben noch etwas nachwürzen und das Zitronengras sowie die Zitronenblätter dazugeben.
  • Für etwa 10-15 Minuten köcheln lassen und eventuell etwas Wasser nachgießen.
  • Währendessen das Naan-Brot zubereiten. Zunächst Mehl, Total Protein, Salz und Backpoulver vermengen. Anschließend den Quark dazugeben, mit einer Gabel gut vermengen und daraufhin Schritt für Schritt etwas Wasser dazugeben (Geduld haben, der Teig darf nicht zu klebrig werden!) und das Ganze zu einem Teig verkneten.
  • In einer gut beschichteten Pfanne von beiden Seiten ausbacken. Gemüsecurry mit dem Reis, dem Naan-Brot sowie den Cashewnüssen servieren.

Notizen

  • Das Curry lässt sich perfekt vorbereiten und wieder aufwärmen. Im Kühlschrank hält es sich ein paar Tage.
  • Je nachdem welche Currypaste verwendet wird, ändert sich der Schärfegrad ein wenig.
Nährwerte für eine Portion (mit Reis und einem Naan)
613 Kalorien | 42g Protein | 84g Kohlenhydrate | 8g Fett
Keyword curry, currygericht, gemüse, gesund, kokos, kokosmilch, thaicurry, vegetarisch

Du willst noch mehr Rezepte? Folge mir auf Instagram @fit__laura für neue Rezepte und mehr. Hast du etwas nachgebacken? Dann tagge dein Bild mit @fit__laura. Ich freue mich auf eure Kreationen!

Laura

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating