Training

Training

Welcher ist der beste Trainingsplan? Muss man als Frau anders trainieren als ein Mann? Wie viel Regeneration ist wirklich notwendig?

Wie auch beim Thema Ernährung kursieren auch rund um das Training zahlreiche Mythen. Vor allem für einen Trainingsfänger ist es hier oftmals nicht so einfach zu wissen worauf man achten sollte, was stimmt und was nicht stimmt.

Die Frage, welche man sich immer stellen sollte, ist: „Der beste Trainingsplan für was?“ Was ist dein Ziel? Denn darauf kommt es letztendlich an, was für dich das Richtige ist. Muskelaufbau, Fettabbau, Leistung, Gesundheit, Spaß…

Es gibt so viele Details, doch entscheidend sind oftmals die Grundlagen.

  • Passe dein Training deinen Vorlieben und deinen Zielen an.
  • Berücksichtige deine individuelle Regenerationsfähigkeit, diese ist von verschiedenen Faktoren wie z.B. Alter, Genetik, Trainingsstand, Ernährung, sonstiger geistiger und körperlicher Belastung abhängig.

Was wirklich zählt ist, dass du ein Training findest, welches dir Spaß macht und das an deine individuellen Bedürfnisse angepasst ist. Kontinuität ist das was den Erfolg ausmacht – egal was dein Ziel ist. 🙂

Einen Trainingsplan erstellen

In meinem YouTube Video habe ich dir erklärt, wie ich mir einen eigenen Trainingsplan zusammengestellt habe. Aktuell trainiere ich viermal die Woche in einem Oberkörper-/Unterkörpersplit. Diesen findest du bei Instagram, ich teile dort immer wieder Einblicke in mein Training.

Es ist unter anderem von deinem Ziel sowie vor allem von der Zeit, welche du investieren möchtest bzw. kannst, abhängig, welcher Trainingsplan sinnvoll ist. Für einen Trainingsanfänger oder jemanden, der nach längerer Pause wieder einsteigt, eignet sich ein Ganzkörperplan sehr gut. Oder auch für jemanden, der nur 2-3x pro Woche trainieren möchte. Zudem eignet sich der Ganzkörperplan optimal zum Erlernen der Übungstechniken. Bei einem Ganzkörperplan wird deine gesamte Muskulatur in einer Einheit trainiert.

Ich habe einen Ganzkörpertrainingsplan für dich erstellt, du darfst ihn dir hier gerne kostenlos herunterladen und verwenden. Ich freue mich auf dein Feedback!

Diesen Beitrag zum Thema Training möchte ich im Laufe der Zeit immer mehr erweitern. Schreib deine Fragen also gerne in die Kommentare. 🙂

Deine Laura

Schreibe einen Kommentar