You are currently viewing Veganer Birnenkuchen
  • Beitrags-Kategorie:Rezepte / Süßes

Veganer Birnenkuchen

Dieses leckere Rezept muss ich einfach mit euch teilen! Ein saftiger, veganer Birnenkuchen, welcher nur aus gesunden Zutaten besteht. Der Teig ist einfach und schnell zusammengerührt und schmeckt sicherlich nicht nur mit Birnen köstlich.

Unter “gesund” verstehe ich nährstoffreich. Mein Kuchenrezept kommt ganz ohne Butter aus, stattdessen verwende ich Mandelmus, Gemahlene Mandeln und Mandelmehl als gesunde Fettquelle. Neben gesunden Fetten enthalten Mandeln zudem auch jede Menge Mineralstoffe, Vitamine und wertvolle Ballaststoffe.

Statt Zucker verwende ich Erythrit. Es kommt in natürlicherweise in Käse und Früchten wie Weintrauben, Melonen oder Birnen vor. Industriell wird Erythrit meist durch die Gärung von Mais gewonnen. Es ist mit 20 Kalorien pro 100g sehr kalorienarm.

Abgesehen vom Nährstoffgehalt schmeckt die Kombination aus Mandeln, einer Prise Zimt und den Birnen einfach nur köstlich! Das Rezept ist also definitiv ein Versuch wert.

Apfelkuchen, Blaubeermuffins, Pflaumenkuchen … es gibt so viele leckere Kreationen mit Obst. Jedoch hatte ich zuvor tatsächlich weder einen “Birnenkuchen” gegessen noch gebacken. Ich weiß ehrlich gesagt selbst gar nicht warum, denn ich finde gebackene Birne unglaublich lecker! Ich hatte mal eine Galette mit Birne und Walnuss gemacht, welches ebenfalls ein Traum war! Und auch für mein Porridge habe ich mir schon des Öfteren Birne angebraten.

Nun wünsche ich dir viel Spaß mit meinem Rezept für den saftigen, veganen Birnenkuchen und freue mich schon sehr auf deine Bewertung und einen Kommentar ganz unten auf dieser Seite. Teile auch gerne ein Foto deiner Kreation auf Instagram und markiere mich dort und verwende den Hashtag #fitmitlaura. Ich freue mich sehr auf deine Kreation!

Birnenkuchen2

Saftiger Veganer Birnenkuchen

Gesund, Lecker & Einfach! Dieses Rezept war mein erster Birnenkuchen und sicherlich nicht der Letzte – die Kombination aus dem fluffigen Boden, saftigen Birnen und Walnüssen war ein Traum!
Zubereitungszeit 30 Minuten
Kalorien 1290kcal

Equipment

  • Backofen
  • Handrührgerät

Zutaten 

Teig:

  • 100 g Dinkelmehl alternativ: Hafermehl = Gemahlene Haferflocken
  • 50 g Gemahlene Mandeln
  • 50 g Mandelmehl alternativ: weitere 50g Gemahlene Mandeln
  • 50 g Erythrit
  • 1 TL Backpulver
  • 2 EL Geschrotete Leinsamen
  • 3 EL Apfelmark
  • 1 EL Braunes Mandelmus
  • 1 EL Apfelessig
  • 100 ml Pflanzendrink

Topping:

  • 3 Birnen (mittelgroß)
  • 1 Handvoll Walnüsse
  • 1-2 EL Reissirup o.ä.

Anleitungen 

  • Den Ofen auf 180 Grad (Ober und Unterhitze) vorheizen. Eine 18-cm Springform einfetten und mit Backpapier auslegen (ich verwende auch oft eine Silikon-Backform und spüle diese vorher einmal kurz kalt aus – das klappt auch hervorragend!).
  • Die trockenen Zutaten für den Teig in eine Schüssel füllen.
  • Die Leinsamen mit etwas Wasser für etwa 2 Minuten quellen lassen. Anschließend gemeinsam mit den restlichen feuchten Zutaten zu der Trockenmasse hinzugeben und alles mit dem Handrührgerät zu einem cremigen Teig verrühren. Ggf. etwas Flüssigkeit ergänzen.
  • Den Teig in die Form füllen.
  • Die Birnen waschen, halbieren, entkernen und in dünne Spalten schneiden. Fächerartig auf den Teig legen und etwas festdrücken. Mit gehackten Walnüssen bestreuen, nach Wunsch etwas Reissirup o.ä. darüber verteilen und im vorgeheizten Ofen ca. 30 Minuten backen.

Nährwerte

Der gesamte Kuchen hat ca. 1290 Kalorien. 
Bei 8 Stück Kuchen sind es pro Stück ca.
160 Kalorien 
und 15g KH / 7g Fett / 8g Protein

Du willst noch mehr Rezepte? Folge mir auf Instagram @fit__laura für neue Rezepte und mehr. Hast du etwas nachgebacken? Dann tagge dein Bild mit @fit__laura. Ich freue mich auf eure Kreationen!

Du willst noch mehr Rezepte? Folge mir auf Instagram @fit__laura für neue Rezepte und mehr. Hast du etwas nachgebacken? Dann tagge dein Bild mit @fit__laura. Ich freue mich auf eure Kreationen!

 Deine Laura

Mein erstes Kochbuch!

In meinem Kochbuch “Eat in Balance” erwarten dich 96 leckere und gesunde Gerichte sowie über 40 Seiten Ernährungswissen und wertvolle Tipps für eine bewusste Ernährung und ein besseres Körpergefühl.

Schreibe einen Kommentar






Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Sophia

    5 stars
    Liebe Laura, vielen Dank für das tolle Rezept. Hab ich heute gebacken, sooo lecker! Ist zwar eher eine Tarte geworden, werde ich aber trotzdem noch ganz oft backen 🙂

    1. Laura

      Danke für dein Feedback Sophia,
      das freut mich! 🙂