You are currently viewing Gesunder Rhabarberkuchen

Gesunder Rhabarberkuchen

Ob im Supermarkt oder im eigenen Garten: Aktuell ist Rhabarber-Saison und vielleicht bist du noch auf der Suche nach Ideen und leckeren Rezepten mit Rhabarber? Dann bist du hier genau richtig! Doch bevor ich das Rezept für meinen unglaublich köstlichen und zugleich einfachen Rhabarberkuchen mit dir teilen möchte, lass uns einen genaueren Blick auf Rhabarber werfen. In der Regel ist er von April bis Juni erntereif, wobei der ideale Erntezeitpunkt von der jeweiligen Sorte und den lokalen klimatischen Bedingungen abhängt. Hier sind ein paar Dinge zu beachten:

  1. Frühlingsernte: Die Haupterntezeit für Rhabarber liegt im Frühling, normalerweise von April bis Juni. Sobald die Stängel kräftig und etwa fingerdick sind, können sie geerntet werden.
  2. Regelmäßiges Ernten: Rhabarberpflanzen können über mehrere Wochen hinweg geerntet werden, aber es ist wichtig, nicht zu viel auf einmal zu ernten, um die Pflanze nicht zu schwächen. Lass immer ein paar Stängel stehen, um die Pflanze zu erhalten.
  3. Vorsicht beim Ernten: Beim Ernten von Rhabarber ist es wichtig, die Stängel richtig abzuschneiden, anstatt sie einfach herauszuziehen, da dies der Pflanze schaden kann. Schneide die Stängel nah am Boden ab, aber lasse ein paar Zentimeter stehen, um die Pflanze nicht zu verletzen.
  4. Blätter nicht essen: Die Blätter von Rhabarber sind giftig und sollten niemals gegessen werden. Entferne die Blätter sofort nach der Ernte und entsorge sie ordnungsgemäß.

Hier siehst du eine Auswahl an leckeren, saisonalen Rhabarber-Rezepten aus meiner App “Circle of Balance” . Schaue doch gerne mal vorbei!

Rhabarber als Nährstoff-Lieferant

Wusstest du, dass Rhabarber zu Gemüse zählt? Obwohl der Rhabarber meist wie Obst zu Kompott oder Kuchen verarbeitet wird, ist er aus botanischer Sicht ein Gemüse.

Rhabarber hat nur wenige Kalorien und enthält wertvolle Vitamine, u.a. Vitamin C, Vitamin K sowie die Mineralstoffe Kalium und Kalzium. Die für die Rotfärbung mancher Sorten verantwortlichen Anthocyane (Farbstoffe) zählen zu den sekundären Pflanzenstoffen und haben zahlreiche gesundheitsförderliche Eigenschaften.

Rhabarber ist …

  • Ballaststoffreich: Ballaststoffe können eine gesunde Verdauung fördern.
  • Reich an Antioxidantien: Diese können Zellschäden durch freie Radikale reduzieren.
  • Enthält Vitamin A: Wichtig für Augen, Immunsystem und Haut.
  • Enthält Eisen: Unterstützt die Bildung roter Blutkörperchen und den Sauerstofftransport im Körper.
  • Polyphenolgehalt: Kann entzündungshemmend und antioxidativ wirken.

Rhabarber ist beliebt für seinen sauren Geschmack. Was zu beachten ist, ist die enthaltene Oxalsäure. Diese steckt besonders in den Blättern und kann bei empfindlichen Personen Magen-Darm-Beschwerden auslösen. Oxalsäure kann Nierensteinbildung begünstigen, daher ist es wichtig, Rhabarber in Maßen zu genießen und ihn vor dem Verzehr zu kochen oder zu dünsten, um den Oxalsäuregehalt zu reduzieren. Jeder reagiert individuell auf Oxalsäure, daher ist es ratsam, auf die eigenen Körperreaktionen zu achten und gegebenenfalls den Verzehr einzuschränken. Insgesamt kann Rhabarber eine köstliche und nahrhafte Ergänzung zur Ernährung sein, solange man die Portionsgröße und Zubereitung im Auge behält.

Vielseitigkeit in der Küche

Rhabarber bietet zahlreiche Zubereitungsmöglichkeiten. In meiner App findest du eine Vielzahl von Rezepten, angefangen bei Rhabarber Overnight Oats über Rhabarber Crumble bis hin zu Rhabarberkompott. Und hier möchte ich heute mein Lieblingsrezept für Rhabarberkuchen mit dir teilen:

Gesunder Rhabarberkuchen

Gesunder Rhabarberkuchen – schnell & einfach zubereitet!
Zubereitungszeit 45 Minuten

Zutaten 

  • 150 g Hafermehl
  • 100 g Mandelmehl
  • 40 g Grieß
  • 1 Prise Salz
  • 2 TL Backpulver
  • 100 g Süße z.B. Erythrit oder Dattelzucker
  • 1/2 Tonkabohne, gemahlen (alternativ 1 Prise Zimt oder gemahlene Vanille)
  • 50 g Mandelmus
  • 30 g Kokosöl, geschmolzen
  • 130 ml Pflanzendrink
  • 1 Ei
  • 100 g Quark
  • 400 g Rhabarber
  • 1 Handvoll gehobelte Mandeln

Anleitungen 

  • Zu Beginn den Backofen auf 180° Ober- Unterhitze vorheizen.
  • Alle Zutaten (bis auf den Rhabarber und die Mandeln) für den Teig in eine Schüssel geben und verrühren.
  • Das Backblech einfetten, bemehlen und anschließend den Teig darauf verteilen.
  • Rhabarber waschen, in ca. 1 cm kleine Stücke schneiden, auf dem Kuchen verteilen und leicht eindrücken.
  • Die Mandeln zuletzt über dem Kuchen verteilen und diesen im Backofen für ca. 35 Minuten backen.

Nährwerte

Kalorien pro Stück bei 12 Stück:
Ca. 165 Kalorien
10g Protein
11g Kohlenhydrate
8g Fett

Ich wünsche dir viel Spaß mit dem Rezept!

Du möchtest noch mehr Rezepte? In meiner App “Circle of Balance” entdeckst du eine breite Auswahl an köstlichen Gerichten für jede Gelegenheit. Darunter süße und herzhafte Gerichte, Dips, Dressings, Kuchen, Muffins, Meal-Prep-Rezepte und Snacks. Außerdem findest du dort weitere saisonale Rezepte wie z.B. einige Spargel-Rezepte.

Folge mir gerne auch auf Instagram @fit__laura für neue Rezepte, Trainingseinblicke, Ernährungstipps und mehr. 
Hast du etwas nachgekocht? Dann tagge dein Bild mit @fit__laura. Ich freue mich auf eure Kreationen!

 Deine Laura

MEIN WEBINAR
“INTUITIVE ERNÄHRUNG”

In meinem Webinar zeige ich dir anhand von meinen Erfahrungen und praktischen Tools, wie du eine gesunde Beziehung zu deinem Körper – frei von negativen Glaubenssätzen – aufbauen kannst. Ich unterstütze dich dabei deinen Selbstwert zu stärken und schließlich mehr Achtsamkeit, Balance und Intuition in dein Leben zu integrieren.

Schreibe einen Kommentar







Dieser Beitrag hat einen Kommentar

  1. Stefan

    5 Sterne
    Ein toller Blick auf ein von vielen geschmähtes Gemüse. Wie der Artikel verdeutlicht, ist Rhabarber super gesund und lässt sich vielfach verwenden. Auch ein tolles Rezept!