Die besten gesunden Brownies | Saftige Süßkartoffel-Brownies

Die besten gesunden Brownies | Saftige Süßkartoffel-Brownies

Werbung | Gesunde Brownies – das klingt zu gut, um wahr zu sein oder? Die Basis dieser leckeren Brownies sind unter anderem Süßkartoffeln. Das klingt für den ein oder anderen sicherlich erstmal seltsam. Aber das Ergebnis ist mehr als überzeugend!

Obwohl meine Brownies zuckerfrei sind, ohne viel Butter oder andere Fette auskommen – schmecken sie unglaublich saftig und schokoladig. Sie wurden von meiner gesamten Familie abgesegnet und für sehr gut befunden! Wer also Lust auf leckere und zugleich gesunde Brownies hat – sollte mein Rezept unbedingt testen!

Leider besteht bei vielen Menschen das Vorurteil, dass gesunde Rezepte nicht schmecken. Ich möchte mit meinen Rezepten genau das Gegenteil beweisen. Doch was genau meine ich eigentlich mit „gesund“?

Grundsätzlich bin ich kein Freund davon in „gesund“ und „ungesund“ oder „gut“ und „böse“ zu differenzieren. Ein Lebensmittel per se ist in meinen Augen nicht „ungesund“, sondern ein ganzer Lebensstil kann es sein. Was ich also mit „gesunden Rezepten“ meine, sind nährstoffreichere Varianten, welche teilweise auch weniger Kalorien haben. Beispielsweise liefern uns Zucker und Weißmehl jede Menge Kalorien, jedoch so gut wie keine Nährstoffe. Durch den Austausch gewisser Zutaten ändere ich das in meinen Rezepten.

Zunächst mal: Die Süßkartoffel als Gemüse schmecken wir bei den Brownies nicht heraus. Jedoch sorgt das Süßkartoffel-Püree für eine tolle, saftige Konsistenz! Die Süßkartoffel ist ein sehr nährstoffreiches Gemüse, sie enthält viele Vitamine, Antioxidantien und Mineralstoffe. Durch die vielen Ballaststoffe sorgt sie zudem für eine langanhaltende Sättigung und die Verdauung wird unterstützt.

Beim Einsatz von Haferflocken statt Weizenmehl haben wir ebenso viele Ballaststoffe, Mineralstoffe, Vitamine und viel Protein. Und statt großen Mengen Schokolade verwende ich in meinem Rezept rohen Kakao, welcher zahlreiche Mineralien, sekundäre Pflanzenstoffe und ungesättigte Fettsäuren enthält.  

Und nun kommen wir zum Rezept für diese leckere, gesunden Brownies! Ich wünsche dir viel Spaß beim Nachbacken und freue mich wie immer auf deine Bewertung und einen Kommentar ganz unten auf dieser Seite. Teile auch gerne ein Foto deiner Kreation auf Instagram und markiere mich dort und verwende den Hashtag #fitmitlaura. Ich freue mich sehr auf deine Kreation!

Du suchst weitere leckere, gesunde Rezepte?

SchokoBrownies2

Die besten Schoko-Brownies

LauraSchulte
Diese Brownies sind der beste Beweis dafür, dass "gesund" lecker sein kann! Überzeug dich selbst von meinen saftigen, schokoladigen und unglaublich leckeren Schoko Brownies!
5 von 6 Bewertungen
Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 10 Min.
Portionen 12 Stück
Kalorien 130 kcal

Zutaten
  

  • 1 Süßkartoffel (ca. 350 Gramm)
  • 100 g Dinkelmehl oder gemahlene Haferlfocken Haferflocken in einem Mixer fein mahlen
  • 40 g Mandelmehl oder Kokosmehl alternativ gemahlene Nüsse
  • 50 g Total Protein "Schoko Brownie" alternativ mehr Mehl und zusätzliche Süße z.B. Erythrit, Kokosblütenzucker, Datteln, reife Banane
  • 1 TL Backpulver
  • 2 EL Leinsamen
  • 100 g Apfelmark alternativ einen Apfel fein reiben
  • 1 Ei
  • 40 g Backkakao
  • 2-3 EL Schokodrops
  • Milch (Pflanzendrink)
  • optional: zusätzliche Süße durch Chunky Flavour "Vollmilch Schokolade", Datteln, Agavendicksaft, reife Banane

Anleitungen
 

  • Den Backofen auf 175° Umluft vorheizen und ein Backblech mit Backpapier vorbereiten.
  • Die Süßkartoffel schälen, klein schneiden und in wenig Wasser bei mittlerer Temperatur weich kochen. Alternativ im Backofen bei 180° oder in der Mikrowelle bei voller Leistung (etwa 8-9 Minuten, auch vorher klein schneiden, dann geht es schneller) weich backen.
  • Währenddessen die trockenen Zutaten in einer großen Schüssel vermengen.
  • Die Süßkartoffel (ggf. mit Banane und Datteln) fein pürieren, bis eine cremige Masse entsteht.
  • Püree, Ei, Apfelmark und etwas Milch zu den trockenen Zutaten geben und alles gut miteinander verrühren.
  • Der Teig sollte eine schön zäh-cremige Konsistenz haben (sollte nicht zu flüssig sein!). Diesen dann mit einem Teigschaber auf dem Backpapier verstreichen (alternativ in eine Brownie Backform geben) und für ca. 20 Minuten backen.
  • Auskühlen lassen und in Stücke schneiden.

Notizen

Bei 12 Stück sind es 130 Kalorien und 7.3g Protein | 13g Kohlenhydrate | 5g Fett pro Stück.
  • Statt der Süßkartoffel könnt ihr auch die gleiche Menge Kürbis oder 200-250g Kidneybohnen verwenden. Auch damit wird die Konsistenz der Brownies richtig schön saftig! Ihr schmeckt weder die Kartoffel, den Kürbis noch die Bohnen heraus! Gerade bei den Bohnen ist es jedoch wichtig, den Teig zu probieren, um zu sehen, ob es euch süß genug ist. Hier kannst du dann z.B. zusätzlich mit Datteln, reifer Banane o..ä. süßen.
  • Selbstverständlich können die Brownies beliebig mit Nüssen, Kokosraspeln, Kakao Nibs o.ä. verfeinert werden.
Keyword brownie, brownies, chocolate, lecker, saftig, schokobrownie, schokokuchen, schokolade, sü0kartoffel

Ich habe bei meinem Rezept das Total Protein verwendet, ein Mix aus Whey und Casein, weshalb es perfekt zum Backen geeignet ist. Doch auch die Qualität und der Geschmack sind top, ich kann die Produkte wirklich mit bestem Gewissen weiterempfehlen.

*Werbung: Das Total Protein sowie das Chunky Flavour kannst du auf morenutrition.de bestellen. Es gibt auch Proben, wenn du dich erstmal durchtesten möchtest.
More Nutrition ist mein Supplement Sponsor, mit meinem Code „FitLaura10“ kannst du dir bei jeder Bestellung 10% sparen, ich werde dadurch mit einer Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo, wann und wie Du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich Dir überlassen. Wenn du dich jedoch dazu entscheidest dort zu bestellen, würde ich mich natürlich riesig freuen, wenn du mich unterstützen möchtest. DANKE ♡

Wenn du Fragen zu meinen Supplements bzw. den Produkten von More Nutrition hast, schreibe mir gerne auf Instagram.

Du willst noch mehr Rezepte? Folge mir auf Instagram @fit__laura für neue Rezepte und mehr. Hast du etwas nachgebacken? Dann tagge dein Bild mit @fit__laura. Ich freue mich auf deine Kreationen!

Laura

Dieser Beitrag hat 12 Kommentare

  1. Markus

    5 stars
    Super Rezept und super lecker.
    Ich habe die Brownies gestern nachgebacken und noch etwas herumprobiert ( muss auch zugeben, dass ich die Süßkartoffel Brownies schon vo Schmale Schulter Fitness kannte). Richtig gut finde ich auch, wenn man noch eine Banane und 50 g Quark in den Teig gibt. Dann werden die Brownies noch etwas fluffiger. Aber an sich ist das Rezept schon genial. Gibt es bestimmt öfters .

    1. LauraSchulte

      Hallo Markus, danke dir für dein Feedback und deinen zusätzlichen Tipp, freut mich sehr! 🙂

    2. Corinna

      5 stars
      Die Brownies sind richtig lecker!
      Selbst mein Papa, der von „diesem ganzen gesunden Kram“ nicht viel hält, hat sich ein zweites Stück genommen!

      1. LauraSchulte

        Liebe Corinna, vielen Dank für das Feedback! Freut mich wirklich sehr! 🙂 Liebe Grüße! Auch an deinen Papa 😀

  2. Isa_bel2010

    5 stars
    So, die Brownies sind gerade im Backofen gelandet. Leicht in der Umsetzung, der Teig schmeckt schon einmal genial. Bin gespannt, was dabei heraus kommen wird!

    1. LauraSchulte

      Freut mich zu hören! Bin gespannt auf das Endresultat meine Liebe!

  3. xAnne

    5 stars
    Hallo Laura,
    hab die Brownies gestern gebacken und ich finde die so so gut. Hab gleich ein paar mit an die Arbeit genommen und meinen Kollegen mitgebracht, die sind auch total begeistert.
    Wollte dich bei instagram auch markieren und ein Bild posten, allerdings ist mir kein schönes Bild gelungen weil ich schon naschen musste, als sie sogar noch im Ofen waren :p

    1. LauraSchulte

      Hallo liebe Anne, ich freue mich riesig über dein Feedback – vielen vielen Dank! Ach wie lieb, dann gerne beim nächsten Mal. Freu mich drauf! 😀 Viele liebe Grüße

  4. Daniela

    5 stars
    Ich habe die Brownies getestet und liebe sie einfach nur!!! Fand sie am zweiten Tag fast noch besser! Werde ich definitiv häufiger machen!

    1. LauraSchulte

      Vielen Dank liebe Daniela, das freut mich wirklich sehr! 😀

  5. Toni

    5 stars
    Die besten gesunden Brownies die ich je gegessen habe. Ich liebe sie!!!

    1. LauraSchulte

      Das freut mich wirklich sehr! Danke Toni! 😀

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating