Gesunde Gemüse-Muffins

Gesunde Gemüse-Muffins

Anzeige | Muffins schmecken doch fast jedem gut, oder nicht? 🙂 Zudem sind sie schnell und einfach zubereitet. Sie müssen nicht immer süß sein, sondern auch die herzhafte Variante ist ein leckerer und gesunder Snack für die ganze Familie.

Meine leckeren Gemüse-Muffins sind nicht nur ein unglaublich guter Snack, sondern sorgen ganz nebenbei auch für die Extra-Portion Gemüse und Protein. Egal ob für einen Brunch, auf dem Party-Buffet, für ein Picknick oder für unterwegs – diese gesunden Muffins sind einfach lecker.

Und auch in der Brotzeitbox der Kinder können diese herzhaften Muffins sehr beliebt sein – denn auch

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, meine Muffins abwechslungsreich zuzubereiten. Du kannst die Zutaten beliebig abwandeln und beispielsweise mit dem Gemüse variieren. Und auch die Gewürze und Kräuter können selbstverständlich nach Belieben angepasst werden.

Und wenn’s dann doch mal wieder ein süßer Snack sein soll:

Und nun kommen wir zum Rezept für diese leckeren gesunden Gemüse-Muffins! Ich wünsche dir viel Spaß beim Nachbacken und freue mich wie immer auf deine Bewertung und einen Kommentar ganz unten auf dieser Seite. Teile auch gerne ein Foto deiner Kreation auf Instagram und markiere mich dort und verwende den Hashtag #foodmitlaura. Ich freue mich sehr auf deine Kreation!

GemüseMuffins

Gemüse Muffins

LauraSchulte
Diese leckeren Gemüse-Muffins sind der ideale Snack für unterwegs. Auch Kindern wird diese Extra-Portion Gemüse & Protein sicherlich schmecken!
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 15 Min.
Portionen 12 Muffins
Kalorien 102 kcal

Zutaten
  

  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1 Paprika
  • 80 g Frischer Blattspinat
  • 3-4 Tomaten (mittlere Größe)
  • 1/2 Zucchini
  • 50 g Erbsen
  • 2 Eier
  • 100 g Magerquark
  • Petersilie/Schnittlauch/Basilikum je nach Wunsch
  • 100 g Dinkel-Vollkornmehl bzw. ein Mehl deiner Wahl, aber Achtung: Nicht alle haben die gleichen Back-Eigenschaften
  • 50 g Haferflocken
  • 50 g Total Protein „geschmacksneutral“ alternativ mehr Mehl oder Haferflocken
  • 2 EL Leinsamen optional
  • 1 TL Backpulver
  • Salz, Pfeffer, Muskat, ggf. Gemüse-Gewürz
  • Optional: Käse wie z.B. Reibekäse light oder Parmesan
  • ggf. Schuss Flüssigkeit (Milch/fettreduzierte Sahne/Soja Cuisine o.ä.)

Anleitungen
 

  • Das Gemüse waschen, putzen und klein würfeln.
  • Quark, Ei, die Gewürze und Käse in einer Schüssel gut verrühren. Mehl, Haferflocken, Backpulver und das Total Protein in einer weiteren Schüssel vermengen.
  • Anschließend mit der Quarkmasse, der Gemüse-Mischung und den frischen Kräutern zu einem glatten Teig verrühren.
  • Den Backofen auf 175 Grad vorheizen. Silikon-Muffinform kurz mit kaltem Wasser ausschwenken und nicht abtrocknen. Mit einem Löffel den Teig in den Förmchen verteilen.
  • Die Muffins im vorgeheizten Ofen ca. 15-20 Minuten backen.

Notizen

  • Es können auch andere Gemüse-Sorten verwendet werden wie z.B. Brokkoli oder Karotten. Je nachdem was ihr da habt oder was euren Vorlieben entspricht. 
  • Das geschmacksneutrale Total Protein (-10% mit „FitLaura10“ bei morenutrition.de) sorgt nochmal für eine Extra-Portion Protein. Jedoch ist es keine zwingende Zutat, es kann auch durch Mehl oder Haferflocken ersetzt werden. 
Nährwerte pro Muffin:
102 Kalorien und 8g Protein | 10g KH | 3g Fett
Keyword gemüse, gesund, herzhaft, muffins, snack, vegetarisch

Das geschmacksneutrale Total Protein findest du hier. Mit meinem Rabattcode „FitLaura10“ kannst du dir hier jederzeit und bei jeder Bestellung 10% sparen. Wo, wann und wie Du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich Dir überlassen. Wenn du dich jedoch dazu entscheidest dort zu bestellen, würde ich mich natürlich riesig freuen, wenn du mich unterstützen möchtest. DANKE ♡

Bei Fragen zu den Produkten oder meinen Supplements, schreibe mir gerne auf Instagram eine Nachricht.

Du willst noch mehr Rezepte? Folge mir auf Instagram @fit__laura für neue Rezepte und mehr. Hast du etwas nachgebacken? Dann tagge dein Bild mit @fit__laura. Ich freue mich auf deine Kreationen!

♡ Laura

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating